Flavius Josephus – Verräter oder Held ?

Die Frage , wie Flavius Josephus,  der Kommandant der Festung Jotapata , damals noch יוסף בן מתתיהו‎ , dem laut Überlieferung kollektiven Suizid entkam , wird wohl niemals mit Sicherheit beantwortet werden können. Mit dem Aufkommen von Computern benutzten Programmierer  die “  Flavius  Josephus“ Legende um Programmiertechniken zu demonstrieren .

Ein Beispiel aus einem Standardwerk, in der Programmiersprache C++  erstellt , finden sie weiter unten . Die Fehlerfreiheit des Codes kann  jedoch nicht garantiert werden !

Weitere Quellcodes zum “ Josephusrätsel “ , gleichfalls in C++ geschrieben, sind unter diesen Links verfügbar  :
http://users.cis.fiu.edu/~weiss/adspc++2/code/Josephus.cpp

http://www.dreamincode.net/forums/topic/191266-c-josephus-2/ sowie an vielen anderen Stellen .

C/C++   Compiler/ Linker  verschiedener Plattformen sind im Netz meist kostenlos erhältlich !!

Und hier noch  ein  Beispiel für ADA (1) : http://rosettacode.org/wiki/Josephus_problem

Zitat aus : C/C++ – Professionell programmieren
Autor : Dirk Louis
Markt + Technik Verlag 2002
ISBN : 3- 8272 – 6335 – 2 :

“..von dem jüdischen Geschichtsschreiber Flavius Josephus (geboren um 37 n. Chr.) ist überliefert, dass er während der jüdischen Aufstände gegen Rom (70 n. Chr.) mit 39 weiteren Juden in eine Höhle eingeschlossen wurde. Allen drohte die Sklaverei, und um dieser zu entgehen, entschieden sie sich für den kollektiven Freitod. Sie wollten sich in einem Kreis aufstellen und dann sollte jeder Siebente getötet werden, bis nur noch einer übrig blieb. Dieser sollte dann Selbstmord begehen.
Josephus stellte sich so auf, dass er als Letzter übrig blieb. Und da die Geschichte überliefert wurde und sich Josephus zum hellenistischen Römer wandelte, können wir davon ausgehen, dass Josephus den letzten Schritt nicht getan hat.
Es steht uns nicht an, über Josephus Verfehlung zu urteilen, aber wir sollten uns fragen, an welcher Position wir uns aufgestellt hätten?

/* Josephus.cpp Lösung des Josephus-Problems */
#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <alloc.h>
void anleitung()
{
printf(“Algorithmus zur Loesung des Josephus-Prob!emsnn”); printf(“n”);
printf(“Das Programm fragt von Ihnen die Gesamtzahl der n”); printf(“teilnehmenden Personen sowie die Laenge des Abzaehlreims”);
printf(“zaehlreims ab.n”);
printf(“Dann werden der Reihe nach die Positionen ausgeben”);
printf(“geben, die herausfallen. nn”);
printf(“Zuletzt wird die Position ausgegeben, die ” “uebrig bleibt.nn”);
}
int main() int gesamtzahl, Silben,i;
int *pO; // Zeiger auf vollst. Personenkreis
int *p; // Zeiger auf aktuelle Person
int a[100];

anleitung();
printf(“Geamtzahl der Personen: “);
scanf(“%d”,&gesamtzahl);
printf(“Anzahl der Silben in Abzaehlreim: “);
scanf(“%d”,&siIben);
/* reserviere Feld für die Personen */
/* jede Person ist durch einen int-Wert vertreten, der */
/* den Abstand zu seinem Nachfolger angibt */
p0= (int*) malloc(gesamtzahl*sizeof(int));

// anfangs ist der Abstand zwischen den Personen 1
p=p0;
for (i=1; i <=gesamtzahl -1; i++)
{
*p=1;
p++;
}
// Abstand vom Letzten zum Ersten ist 1-n !!
*p = p0-p;
// Jetzt beginnt das Auszaehlen
while (*p!=0
{
// Abzaehlreim aufsagen
for ( i= 1; i<silben-1;i++)
{
p+=*p;
}
printf(” Ausgeschieden ist : %d n“,p-p0+1+*p);
p+=(p+(*p)); // Ueberspringt eine Person( ausscheiden)
printf(” Ausgeschieden ist : %d n“, p-p0+1+*p);
}
printf(” Uebrig ist %d n“,p-p0+1);
free(p0);
return 0;
}

Das Programm illustriert noch einmal den Umgang mit Zeigern. Wenn Sie es ausführen und mit einer Gesamtzahl von 40 Personen und einem Abzählreim von 7 Silben starten, verrät es Ihnen auch, an welcher Position sich Josephus aufgestellt hat. Was es uns allerdings nicht verrät, ist, wie Josephus so schnell herausfinden konnte, an welcher Position er sich aufstellen musste…” (Zitatende )

(1) Programmiersprache , benannt nach Lady Ada Lovelace

Links :

Flavius Josephus ( Wikipedia )

Flavius Josephus: Über den jüdischen Krieg – (PDF, Uni Bochum )

Flavius Josephus Werke: Altertümer, Krieg, Apion, Leben. Übersetzt von Heinrich Clementz  ( archive.org)

יוסף בן מתתיהו

תולדות מלחמת היהודים עם הרומאים

נגד אפיון

p.k.

HOME

שבת נחמו – " Tröstet, Tröstet mein Volk "

שבת נחמו – der Shabbat nach dem 9. Av, ist nach der an diesem Tag gelesenen הפטרה ( Haftarah )- ישעיה מ’, א’-כ”ו , welche mit den Worten “ נחמו, נחמו עמי “ – ( Tröstet, tröstet mein Volk …, Jes. 40.1 – 40 , 26 ) beginnt, benannt.   Musikvideo, mit dem “ singenden Rabbiner “ SHLOMO CARLEBACH שלמה קרליבך נחמו עמי  <- (ז.ל. )   und hier in einer anderen Version .

Vor mehr als 20 Jahren kam R. Carlebach, auf Einladung der Christlich – Jüdischen Zusammenarbeit, nach Innsbruck und trat, zusammen mit seinem “ Asistenten “ Rabbi Witte , in einer katholischen Kirche (!) auf. Seiner Ausstrahlung konnte kaum jemand widerstehen, gegen Schluss tanzten  behäbige Damen gesetzteren Alters einen ריקוד ( Rikud ) im Altarraum der Kirche !

ישעיה מ’, א’-כ”ו : נַחֲמוּ, נַחֲמוּ עַמִּי

נַחֲמוּ, נַחֲמוּ עַמִּי יֹאמַר אֱלֹהֵיכֶם.
דַּבְּרוּ עַל-לֵב יְרוּשָׁלִַם וְקִרְאוּ אֵלֶיהָ
כִּי מָלְאָה צְבָאָהּ, כִּי נִרְצָה עֲו‍ֹנָהּ,
כִּי לָקְחָה מִיַּד אֲדֹנָי כִּפְלַיִם בְּכָל-חַטֹּאתֶיהָ.

הִתְעוֹרְרִי, הִתְעוֹרְרִי, קוּמִי יְרוּשָׁלִַם,
אֲשֶׁר שָׁתִית מִיַּד אֲדֹנָי אֶת-כּוֹס חֲמָתוֹ,
אֶת-קֻבַּעַת כּוֹס הַתַּרְעֵלָה שָׁתִית מָצִית.

בְּרֶגַע קָטֹן עֲזַבְתִּיךְ וּבְרַחֲמִים גְּדֹלִים אֲקַבְּצֵךְ.
בְּשֶׁצֶף קֶצֶף הִסְתַּרְתִּי פָנַי רֶגַע מִמֵּךְ,
וּבְחֶסֶד עוֹלָם רִחַמְתִּיךְ – אָמַר גֹּאֲלֵךְ, אֲדֹנָי.

אֶפְתַּח עַל-שְׁפָיִים נְהָרוֹת וּבְתוֹךְ בְּקָעוֹת מַעְיָנוֹת;
אָשִׂים מִדְבָּר לַאֲגַם-מַיִם וְאֶרֶץ צִיָּה לְמוֹצָאֵי מָיִם.
אֶתֵּן בַּמִּדְבָּר אֶרֶז, שִׁטָּה, וַהֲדַס, וְעֵץ שָׁמֶן;
אָשִׂים בָּעֲרָבָה בְּרוֹשׁ, תִּדְהָר וּתְאַשּׁוּר יַחְדָּו.

עִבְרוּ, עִבְרוּ בַּשְּׁעָרִים, פַּנּוּ דֶּרֶךְ הָעָם;
סֹלּוּ, סֹלּוּ הַמְסִלָּה, סַקְּלוּ מֵאֶבֶן,
הָרִימוּ נֵס עַל-הָעַמִּים.

וּפְדוּיֵי אֲדֹנָי יְשׁוּבוּן, וּבָאוּ צִיּוֹן בְּרִנָּה,
וְשִׂמְחַת עוֹלָם עַל-רֹאשָׁם.

נַחֲמוּ, נַחֲמוּ עַמִּי

Links :

ימי בין המצרים

Fasten am 17. Tammusצום שבעה עשר בתמוז

Schabbat Chazonשבת חזון

דיני שבת חזון

Tisha B’Avתשעה באב

 The 15th of Av: Love and Rebirth ט”ו באב חג האהבה

p.k.

HOME

Internetzeitung “ Die Jüdische “ vorerst eingestellt– fürchtet der Herausgeber um seine Sicherheit ?

image

Screenshot , 23.11.2017, 2115 Uhr

Zitat : “ Der Betrieb wird erst aufgenommen, wenn die persönliche Sicherheit des Autors gewährleistet ist. Die Kritik war immer nur politisch. Das Recht auf freie Meinungsäußerung darf nicht in Frage gestellt werden.  In den letzten Jahren gab es dutzende Versuche der Behinderung journalistischer Arbeit.” –aus DIE JÜDISCHE (vollständiger Text unter diesem Link.)

Meldungen, wonach kritische Journalisten in ihrer persönlichen Sicherheit gefährdet werden , sind in Österreich eher ungewöhnlich. Die Lektüre des von Herrn Laster verfassten Beitrags legt die Vermutung nahe, dass dieser in Eile und möglicherweise unter emotionaler Belastung verfasst wurde. Weshalb sich der Herausgeber von DIE JÜDISCHE bedroht fühlt, darüber lässt er seine Leser im unklaren. Kann es sein, dass Herr Laster, der zweifellos für  so manche Irritation in den “ höheren Ebenen “ verantwortlich zeichnete , einige im Eifer des Gefechtes getätigte Unmutsäußerungen , vielleicht  im blumigen Wienerisch vorgetragen, missverstanden hat ?  Bleibt zu hoffen, dass sich alles in Wohlgefallen auflösen und DIE JÜDISCHE weiterhin, leider ohne das “ Fragen wird man wohl noch dürfen… “ von Ernst M. Stern ז”ל , erscheinen wird. Sollte es tatsächlich zu Einschüchterungsversuchen gekommen sein oder sollte es in Zukunft dazu kommen, dann verdient DIE JÜDISCHE und damit ihr Herausgeber die uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung von JEDEM/JEDER, gleichgültig ob jüdisch oder nicht , für den/für die Werte wie Rede – und Pressefreiheit ( § 13 STGG , Art.10 EMRK ) unverzichtbare Güter sind.

Bleibt noch zu bemerken, dass Meldungen, wonach Herr Laster bereits in Nordkorea  um politisches Asyl angesucht hat , nicht den Tatsachen entsprechen ! Smiley Smiley Smiley

Nachlese :

Wüster Tumult in Berlin

U.S.A.:  Der Schlägertrupp des Oberrabbiners

Persvrijheid… maar niet overal en voor iedereen ( Vlaamse Journalisten Vereniging )

p.k.

HOME

TROUW : Primo Levi’s verlangen naar een nieuw begin…

Gisteren was het dertig jaar geleden dat Primo Levi dood werd gevonden in het trappenhuis van zijn appartement in Turijn, 42 jaar nadat hij was bevrijd uit Auschwitz. …

Lees het volledige bericht : TROUW

Het levensverhaal van Primo Levi (Wikipedia)

Primo Levi, Is dit een mens (1958) :

“…In zijn getuigenissen over Auschwitz doet de Italiaanse overlevende Primo Levi (1919-1987) steeds opnieuw een poging om het trauma van het Lager, het concentratiekamp, te bezweren. De vraag naar menselijkheid en onmenselijkheid staan daarbij centraal….”

Lees verder : HUMANISTISCHE CANON

R.J. de Vries

HOME

“ Schachmatt in drei Zügen “- Andreas Drückstein- eine jüdische Schachlegende im Jüdischen Museum Hohenems

Von Yitzchak M. Feuerstein

image

Der 1927 geborene und in Budapest aufgewachsene internationale Meister überlebte die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs bis zur Befreiung in einem Versteck. In den 1950er Jahren stieg der heute noch aktive Spieler zur Nummer 1 in Österreich auf. Er traf in seiner langen Laufbahn auf nicht weniger als sechs Weltmeister, darunter Max Euwe (1)  , Mihail Botwinnik und Bobby Fischer.
Mit den Vorarlberger Schachtagen vom 14. bis 18. Oktober 2016 feierte der Schachklub Hohenems seinen 90. Geburtstag. In seiner Geschichte sowie in seiner Gegenwart spielten und spielen jüdische Mitglieder im Leben des Vereines eine wichtige Rolle.

Gespräch

Andreas Dückstein im Gespräch mit Hanno Loewy , eine Videoaufzeichnung wurde vom Schachklub Hohenems unter dem Titel “ Vorarlberger Schachtageauf YOU TUBE (Hyperlink anklicken ! ) hochgeladen.

image

Auf dem Programm der Schachtage im Federmannsaal der ehemaligen Jüdischen Schule in Hohenems – einer gemeinsamen Veranstaltung  des  Schachklubs Hohenems und des Jüdischen Museums Hohenems standen  unter anderem Spiele der 2. Bundesliga West, eine Simultanpartie von Andreas Dückstein gegen eine Vorarlberger Schülerauswahl (siehe oben) sowie ein Schnellschachturnier.

Links:

SCHACHKLUB HOHENEMS

JÜDISCHES MUSEUM HOHENEMS

STADT HOHENEMS – VORARLBERGER SCHACHTAGE

(1) Nach Max Euwe benannt : Max Euweplein sowie das Max Euwe Schachzentrum in Amsterdam .

Fotos : Yitzchak M. Feuerstein

HOME

Hugo Zuckermann–Zionist und Autor : Drüben am Wiesenrand (Österreichisches Reiterlied)

image

Drüben am Wiesenrand
hocken zwei Dohlen
fall ich am Donaustrand
sterb ich in Polen
Was liegt daran
ehe sie meine Seele holen
kämpf ich als Reitersmann

Drüben am Ackerrain
schreien zwei Raben
werd ich der erste sein
den sie begraben
Was ist dabei?
Viel hunderttausend traben
in Österreichs Reiterei

Drüben im Abendrot
fliegen zwei Krähen
Wann kommt der Schnitter Tod
um uns zu mähen?
Es ist nicht schad
Seh ich nur unsere Fahnen wehen
auf Belgerad

Hugo Zuckermann (geb. 15. Mai 1881 in Eger; gest. 23. Dezember 1914 in Eger) war ein böhmischösterreichischer Rechtsanwalt, deutschsprachiger Schriftsteller und Zionist….mehr in : WIKIPEDIA

 

image

Aus : Tägliche Rundschau, 3.1.1915

p.k.

HOME

אחר – דבר אחר – wenn man(frau) den Namen einer Person oder Sache nicht direkt aussprechen möchte

אלישע בן אבויה (Elisha ben Abuye), Lehrer von רבי מאיר (Rabbi Meir )

und Freund von :

רבי עקיבא (Rabbi Akiva )

רבן גמליאל דיבנה (Rabban Gamliel)

רבי טרפון (Rabbi Tarphon) u.a.

wurde zum Apostaten, dazu die Legende ארבעה שנכנסו לפרדס

( Vier, die das Paradies betraten.. ) .

Die Gelehrten des Talmud vermieden es, seinen Namen zu erwähnen und benutzten stattdessen die Umschreibung “ אחר “ ( der Andere).

Eine gebräuchliche Umschreibung für “ Unaussprechliches “ ist: דבר אחר

(die andere Sache ) .

Es wird überliefert, dass es , vor allem in sehr orthodoxen Kreisen , üblich war, bei der Nennung des Namens einer Person , wie z.B. dem eines zu fortschrittlichen Rabbiners, dreimal auszuspucken.

הביטוי ימח שמם (..möge ihr Name ausgelöscht werden..) , eine der schlimmsten Verwünschungen, die das Judentum kennt !!

p.k.

HOME

Wien,2. Bezirk : Rabbiner – Schneersohn Platz…..

Der Rabbiner Menachem Mendel Schneersohn war zweifellos eine bedeutende Persönlichkeit. Und so hat die Stadt Wien einen kleinen Platz im 2. Bezirk nach ihm benannt. In Berlin hingegen war es nicht möglich, einen Platz nach Rabbiner Schneersohn zu benennen ,  berichtet die “ Berliner Woche “.

In Wien kann es einem ortsunkundigen Fremden passieren, dass sich ihm , sobald er die Straßenbahnlinie 5 an der Haltestelle “ Nordwestbahnstraße “ verlässt , dieses Bild bietet :
Das Straßenschild “ Rabbiner Schneersohn Platz “ und in unmittelbarer Nähe diese, vor allem von älteren Herren geschätzte, sanitäre Anlage ……….

…. was soll wohl der unbedarfte Besucher  denken, da sich der …

..Eingang zum Lauder – Chabad Campus , optisch eher unauffällig, ein wenig dahinter befindet .
Es würde genügen , diese eine Tafel , es gibt dort schließlich mehrere, die auf Rabbiner Schneersohn verweisen,  zu entfernen !!!

In Harry Potter and the Deathly Hallows  ist der Eingang zum unterirdischen Ministry of Magic in einer Anlage, die in G.B. als “ PUBLIC CONVENIENCE“ bezeichnet, wird , zu finden.

Etwaige peinliche Irrtümer sollten tunlichst  vermieden werden !  Smiley

p.k.

HOME