Moses ,die biblische Erzählung von der kupfernen Schlange und wie Kritik an der Führungsebene bestraft wurde

 image
Oben : Darstellung des “ נחשותן  “( (kupferne Schlange ) an einem Haus in Senftenberg (Niederösterreich )- Foto  : redactieapikorostyrol

Etwa 1250 vor der Zeitrechnung.: Die Israeliten verließen, nach der biblischen Überlieferung ein wenig überstürzt , ihre bisherigen Wohnstätten in Ägypten. Taten sie dies freiwillig oder wurden sie dazu gezwungen ? Für Exodus 12,29-36 gibt es einige Deutungsmöglichkeiten. “ Auch ein großer Haufen anderer Leute zog mit …” (Exodus 12,38 ). Schon bald nach dem Auszug legte sich, vermutlich ob der kargen Rationen, die erste Begeisterung .Wenn der Magen knurrte, dann war es allzu verständlich, dass sich das Volk nach den “ Fleischtöpfen Ägyptens “ sehnte ( Exodus , 16, 2-4). Moses musste eine Lösung suchen.Letztendlich fiel, dank seiner Fürsprache, ausreichend  Marschverpflegung  vom Himmel (Exodus, 16,4-36 ) und die Kritiker waren vorläufig ruhiggestellt. Die logistischen Probleme, das Volk auf der Wanderung durch karge Landschaften zu versorgen, dürften Moses, so lässt sich aus der Überlieferung entnehmen, manch schlaflose Nacht bereitet haben.

Moses führte das Volk weiter durch die Wüste, die allgemeine Unzufriedenheit nahm ob der Strapazen  bedrohliche Ausmaße an. Nach der Niederschlagung der Revolte Korachs (Numeri 16,1-35) und der “himmlischen Liquidierung “ der Opposition wurde es für Moses und Aaron eng, sie mussten um ihre Sicherheit fürchten . Da brach im Lager der Israeliten  wundersamerweise eine Seuche aus, die den Aufstand im Keim erstickte ( Numeri 17, 6-15).

Kaum in Kanaan angekommen gab, es Zores mit einem lokalen Herrscher.”Nachdem sie die Gewalt über die Kanaaniter erlangt hatten  weihten sie diese und ihre Städte dem Untergang ( Numeri 21, 1-3). (1)

Als sich der erste Siegestaumel gelegt hatte und die Verproviantierung wieder schwierig wurde ,murrte das Volk und zweifelte erneut an der Führungsqualität von Moses und an der Sinnhaftigkeit des Auszugs aus Ägypten (Numeri 21, 4-6 ).

Und wieder kam die Strafe von “ganz oben “. Mussten die Israeliten etwa für die rigorose Vorgangsweise gegenüber den Kanaaniten büßen ? Mitnichten !  Als Strafe für ihre Kritik an der Obrigkeit wurde, so berichtet der biblische Text, das Lager von Giftschlangen heimgesucht. (Numeri 21,6) . Eine  kupferne Schlange( נחשותן  ), die Moses , so die Überlieferung,  nach himmlischer Anweisung  aufrichten ließ, sollte der Plage ein Ende bereiten( Numeri 21, 8-9 ). (2)

Und die Moral von den Geschichten , stark vereinfacht : Es ist ratsam, mit der Kritik an den Führungseliten vorsichtig  zu sein, vor allem, wenn diese mit den “ höheren Mächten “ in direktem Kontakt stehen ! Smile

Das Mosaische Gesetz, obwohl rauh und unbarmherzig, gegen Sklaven und Verstockte erlassen..” – Thomas Morus : Utopia, 1.Buch


(1)  Aus Respekt vor dem biblischen Text soll in diesem Zusammenhang auf Begriffe wie “ ethnische Säuberung “ und “ Genozid  “ verzichtet werden !

(2)

Schlange, hebr. Nachash ( נחש )

Kupfer, hebr. Nachoschet ( נחושת  )

“Schlangengötter, Schlangenkulte, Schlangentänze und Schlangenidole sind aus den verschiedenen Kulturen besonders im afrasischen Raum bekannt, treten aber auch bei den Germanen in Form der Midgardschlange auf. Sie stellt ebenfalls eine zentrale mythische Figur in der Erzählung über das erste Menschenpaar Adam und Eva in der Genesis dar. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachte man das Schlangenidol mit Moses midianitischem Schwiegervater Jitro in Verbindung, den die Bibel wiederholt erwähnt. 1969 entdeckte der israelische Forscher Beno Rothenberg im Allerheiligsten des midianitischen Zeltheiligtum von Timna eine 12 cm lange, teilvergoldete Kupferschlange. Durch diesen Fund erhält der biblische Bericht über die eherne Schlange seinen historischen Hintergrund. “ Aus : Wikipedia

Im 2. Buch der Könige wird geschildert, wie König Hiskija die Figur zerstörte, weil sie zu Götzendiensten missbraucht wurde (2 Kön 18,4 EU).Aus : Wikipedia

Links :

נחש הנחושת

Religious leaders: Coronavirus is punishment, sign of the messiah’s coming ( Jerusalem Post )

Corona: duivelswerk of straf van God?

Corona-Virus aus geistiger Sicht – eine Strafe Gottes?

Nachtrag : Die Bibel berichtet von Menschen mit allen ihren Tugenden und Fehlern. Hier wurde versucht, die Erzählungen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und den kompakten biblischen Text ein wenig frei in der Sprache unserer Zeit darzustellen . Es ist keinesfalls beabsichtigt, religiöse Lehren herabzuwürdigen oder Gefühle zu verletzen.

HOME