Antwerpen : Jüdische Diamantenhändler der Wäsche von Drogengeld beschuldigt – כל ישראל ערבים זה בזה

Wie CRIMESITE , JONET sowie weitere  Medien in Belgien  und den Niederlanden berichten, stehen in Antwerpen  46 Diamanten – und  Juwelenhändler unter dem Verdacht der Geldwäsche zugunsten eines südamerikanischen Drogenkartelles  vor Gericht. Die Anklage geht von beinahe 9 Millionen Euro  gewaschenem  Drogengeld aus. Bis auf den ehemaligen Polizeibeamten Willy V.,  der mutmaßlich als Kurier tätig war, sollen alle Beschuldigten der jüdischen Gemeinschaft angehören. Einige der Verdächtigen  seien zudem, laut HLN, als Vorstandsmitglieder verschiedener  streng orthodoxer Synagogen tätig.

Es versteht sich von selbst, dass  bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung für alle Angeklagten die Unschuldsvermutung ( Onschoeldpresumptie ) gilt !

כל ישראל ערבים זה בזה– wie uns die Geschichte lehrt , diskreditiert das tatsächliche oder angebliche Fehlverhalten einzelner Juden die  jüdische Gemeinde  in ihrer Gesamtheit !

Links :

Drugsgeld witgewassen via Antwerpse diamantairs ( DE TIJD)

Grote witwaszaak rond Joodse diamantairs en ondernemers voor de rechter (JONET )

Grote strafzaak tegen Antwerpse diamantairs voor witwassen drugsgeld (Crimesite )

Strenggelovige joden vervolgd voor witwassen van 8,8 miljoen euro drugsgeld (HLN)

Bijna 9 miljoen euro crimineel geld witgewassen in Joodse buurt (Gazet van Antwerpen )

Hassidic link to drugs barons ( The Guardian )

Drug Gangs Go to London’s Diamond Dealers for Cash (GPF)

HOME