Synagoge St. Pölten : OR Eisenberg und der Wiener Jüdische Chor

8.Mai 2018 – Jahrestag der Befreiung Österreichs. OR Paul Chaim Eisenberg kam, zusammen mit dem Jüdischen Chor Wien, Roman Grinberg und dem Klezmer Swing Quartett, zu einem Konzert in die Synagoge   St.Pölten.

image

Auf dem Programm standen Lieder und Musikstücke sowohl aus der aschkenasischen als auch aus der sephardischen Tradition, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurden. Für zusätzlichen Applaus sorgten die launigen Worte von Oberrabbiner Eisenberg. Da von diesem Auftritt die Produktion einer CD geplant und zu diesem Zweck eine aufwendige Tonanlage installiert war, wurde das Publikum ersucht, störende Geräusche nach Möglichkeit zu vermeiden , dem wurde weitgehend Folge geleistet, sogar die Damenwelt stellte während der Musikstücke die Unterhaltung ein. Smiley Es war wohltuend, in diesem historischen Gebäude wieder ein wenig jüdisches Leben zu verspüren. Da sich St.Pölten, ehemals der Inbegriff eines verschlafenen Provinzortes, in den letzten Jahren zu einer aufstrebenden Stadt mit Hightech-Betrieben, Fachhochschulen und Universität entwickelt hat, ist vielleicht die Hoffnung nicht so abwegig, dass sich in Zukunft wieder jüdische Familien in St.Pölten ansiedeln und die Keimzelle einer neuen jüdischen Gemeinde bilden könnten.

p.k.

Links :

Wiener Jüdischer Chor

Roman Grinberg

Institut für jüdische Geschichte Österreichs

Synagoge St.Pölten ( Wikipedia )

..und sie malten Davidsterne (apikorostyrol)

 

HOME