IKG Innsbruck : הנה מה טוב ומה נעים – ergänzt um einen Brief an die Führung der Gemeinde

הנה מה טוב ומה נעים : תהלים קלג(Psalm 133 : Siehe, wie fein und lieblich ist’s, daß Brüder einträchtig beieinander wohnen..).

Nach den Wahlen zum Kultusvorstand der IKG für Tirol und Vorarlberg  und nach der Installation der neuen Führungsriege wäre zu erwarten gewesen, dass nun die Zeit für ein konstruktives Miteinander gekommen sei.

Wie es scheint, war dies nur Wunschdenken.  Bereits das Protokoll der Mitgliederversammlung  vom 18.9.2016 lässt deutlich erkennen, dass nach wie vor Verwerfungen bestehen und so manche Unstimmigkeiten nicht vollständig ausgeräumt wurden. So ist offenbar das heikle Thema “ jüdischer Status” nicht geklärt.  Zitat aus dem Protokoll der Mitgliederversammlung vom 18.9.2016 :

“. XXXXXXX und XXXXXXX vertreten die Ansicht, dass ein Mitglied, das die Gemeinde nach außen vertritt, richtig konvertiert sein müsse. Daher möchten sie die Konversionen von den betreffenden Personen sehen. Es gab eine lange Diskussion zum Thema. “

Am 25. 11. 2016 erhielten  die Mitglieder  einen Nachtrag zu obigem Protokoll, in dem der Punkt “ Konversionen “  in einem dürren Satz abgehandelt wird   :

“…Beschlüsse zu folgenden Themen der Versammlung wurden nach Diskussion im Vorstand gefasst:
1) Konversionen:  Es werden keine Konversionsurkunden offengelegt. …”
( 1 )

FORMAL ist dies zweifellos rechtens ! Jedoch darf man/frau sich nicht wundern, wenn dadurch Gerüchte genährt werden, die sich bis zu den absurdesten Verschwörungstheorien verdichten können.

(Beginn der Satire) : “  . . sind die Mitglieder des Vorstandes etwa Aliens aus einer entfernten Galaxie,  landen sie ihr Raumschiff auf dem für die IKG reservierten Parkplatz ? “ ( Ende der Satire).

Wäre in diesem Fall der zuständige Rabbiner gefordert, ein, oder wenn nötig, auch mehrere klare Worte zu sprechen  ?

Kann es für die Betreffenden , schon um Gerüchten und Mutmaßungen die Grundlage zu entziehen, wirklich unzumutbar sein, “ die Hosen herunterzulassen “ (Metapher ! )  und im Verlauf eines amikalen Gesprächs zu erklären, wann und wo sie konvertiert sind ?

image

Obwohl meine תעודת גרות  schon vor einiger Zeit als E-Mail – Anhang verschickt wurde –  ist mir  der Himmel deshalb noch nicht auf den Kopf gefallen ! Glimlach

( 1 ) (…locuta, causa finita )

Nach Rücksprache mit unserem “ Whistleblower “ –  Schreiben an den Vorstand der IKG für Tirol und Vorarlberg  :

image

( Um die Unterzeichner dieses Schreibens nicht bloßzustellen wurden ihre Unterschriften geschwärzt )

p.k.

<- Zurück zu “ Der Rest ist Schweigen “

 HOME