Jüdische Gemeinde Luzern (CH) : Where have all the young men ( and women) gone?

Ist die jüdische Gemeinde in Luzern am Ende?

“..rund um die Luzerner Synagoge ist es still geworden. Vorbei sind die Zeiten, als das Bruchquartier noch jüdisch geprägt war. Mangels Kunden wurde nach der jüdischen Metzgerei nun kürzlich auch der koschere Lebensmittelladen geschlossen. Alleine in den letzten beiden Jahren verlor die jüdische Gemeinde Luzern zwei Drittel ihrer Mitglieder…..”

Mehr in : ZENTRAL – 21.01.2015

Vor dem Aus?

Die jüdische Gemeinde in Luzern (CH) bangt um ihre Zukunft – wie andere Kleingemeinden im Land

09.10.2015 – von Peter Bollag

….hinzu kam, dass sich die Gemeinde, die sich als sehr orthodox versteht, äußerst schwer damit tat, liberale jüdische Familien oder Einzelmitglieder zu integrieren und Interessenten aus sogenannten Mischehen erst gar nicht akzeptierte.

Nicht wenige von ihnen sind deshalb Mitglieder in der liberalen Gemeinde Or Chadasch in Zürich geworden. Die Entfernung dorthin beträgt mit der Bahn nur knapp 50 Minuten…”

Mehr in : Jüdische Allgemeine

Ein Dilemma für die Führung so mancher Gemeinden, nicht nur in der Schweiz : Änderungen, auch im Ritus zuzulassen , gesellschaftliche Realitäten im Europa des 21. Jahrhunderts zu akzeptieren oder , vor allem JUNGE , Mitglieder zu verlieren und damit den Weiterbestand der Gemeinde zu gefährden .

Buchempfehlung :
Karl – Emil Franzos : “ Der Pojaz” – kostenlos im “ Projekt Gutenberg

p.k.

HOME